Geschichte des Gebäudes

1895 erwarb der Weinwirt Cosmas Scheiner das Gebäude. Der gebürtige Unterfranke führte die bereits seit 1832 bestehende Weinhandlung weiter und wurde zum vereidigten Messwein-lieferanten bestellt.

Scheiners am Dom 1899

Unter der Leitung seiner Tochter Babette erhielt die „Scheinerei“ später einen so guten Ruf, dass der Inhalt des Gästebuchs ein einziger Hymnus auf Küche und Keller war. Bereits damals zählte unser Haus zu den ersten Gastwirtschaften der Stadt. (Historisches Foto von Dr. Friedrich Tressel)

Scheiners am Dom 1999

Später entwickelte sich das Scheiners unter anderem zum Stammlokal der Bamberger Symphoniker, die auch heute noch regelmäßig nach Konzerten und Proben bei uns zu Gast sind.

Scheiners am Dom 2005

Beim Umbau haben wir besonderen Wert auf die historische Bausubstanz gelegt,
ein gutes Beispiel sind die alten Malereien an der Hauswand unseres Biergartens – auch „Rosenhof“ genannt.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt. Sie werden sich in angenehmer Atmosphäre, bei gutem Essen, ausge-suchten Weinen und aufmerksamen Service bei uns wohlfühlen.